Ort
Wilhelmshaven
Auftraggeber
Forum Bauträger GmbH
Umfang
Betoninstandsetzung und Fassadenarbeiten unter Denkmalschutz

Betoninstandsetzung und Fassadenarbeiten unter Denkmalschutz

Im ehemaligen Marinebekleidungsamt an der Ulmenstraße in Wilhelmshaven entstehen 37 Wohnungen. An dem Umbau des ehemaligen Bekleidungsamts der kaiserlichen Marine sind die Profis der Nietiedt Malerbetriebe und Oberflächentechnik beteiligt. Drei Gewerke der Nietiedt-Gruppe sind bei dem Bauprojekt vertreten. So sind in dem 1911 errichteten Jugendstil-Gebäudekomplex umfangreiche Betoninstandsetzungsmaßnahmen durchgeführt worden. Federführend sind hier die Profis aus der Niederlassung Magdeburg, die innen und teilweise außen die Stürze mit Höchstdruckwasserstrahlen strahlen und so den Beton sanieren. In dem Zuge kam auch die Spritzbetontechnik zum Einsatz, um die Bauwerksfläches zu reprofilieren.

Sanierung unter Denkmalschutz

Der Bereich Dämmtechnik und Putz hat zur Sanierung unter Denkmalschutz beigetragen. So wurden 3.100 Quadratmeter Fassade, davon 1.900 Quadratmeter Putzfläche und 1.200 Quadratmeter Klinkerfläche, saniert. Die Klinker wurden gereinigt, defekte Klinker ausgetauscht und die Fugen professionell verfugt. Da die Fassade im Ursprungszustand zwingend erhalten werden muss, wurden nur die defekten Putzflächen abgestemmt und entsorgt. Anschließend wurde die Oberfläche dem Putz wieder angeglichen und die Fassade beschichtet. Die Fassadenarbeiten haben etwa sechs Monate in Anspruch genommen.

Adresse

Ulmenstraße 51
26384 Wilhelmshaven

Ansprechpartner/in

Rene Becker

Rene Becker
Fassade, Dämmung und Ausbau

wilhelmshaven-maler@nietiedt.com
04421 3004-300

Sandy Fiedler

Sandy Fiedler
Niederlassungsleiter Magdeburg

magdeburg@nietiedt.com
039202 690 -0

Schnellkontakt
Telefon:
Nietiedt-Gruppe
0800 3004-300
Email:
Nietiedt-Gruppe
info@nietiedt.com
Social Network: