Referenzen Referenzen (Oberflächentechnik)

Beschichtungen

  • Industrielle Bodenbeschichtungen

    Bei einem großen Automobilhersteller beschichten wir große Flächen mit pflegeleichten Fußbodensystemen. Die Böden werden einer hohen mechanischen Beanspruchung ausgesetzt und bieten durch ihre rutschfeste Ausrüstung ein hohes Maß an passiver Arbeitssicherheit. Sie sind für führerlose Transportsysteme geeignet, weil sie über eine hohe Ableitfähigkeit verfügen.

  • Tiefgarage: Komplettinstandsetzung bei laufendem Parkhausbetrieb

    46.000 m² haben wir mit einem Oberflächen-Schutzsystem (OS 8 nach den Richtlinien des DAfStb) für befahrbare, mechanisch stark belastete Flächen ausgestattet. Hohllagen wurden ausgestemmt und mit einem EP-Harz-Mörtel reprofiliert, feuchtigkeitsführende Risse wurden mit einem PU-Injektionsharz verpresst und Arbeitsfugen wurden laminiert. In Bereichen mit starker Chlorid-Kontamination haben wir den Beton mit HDW-Strahlen bei 2500 bar abgetragen und mit Spritzbeton reprofiliert. Die Zufahrten wurden im laufenden Betrieb während der Nachtschicht durch eine PMMA-Beschichtung instand gesetzt. Die Wand- und Deckenflächen wurden malermäßig überarbeitet. Zur zukünftigen Diagnose haben wir ein innovatives Korrosions- und Feuchtigkeits-Monitoring-System geliefert und eingebaut.

  • Lebensmittelindustrie

    Beschichtung u.a. von Salzbad-Behältern bei einem Milchwerk mit Polibrid 705. Dieser lösemittelfreie zweikomponentige Werkstoff ermöglicht dank seiner einzigartigen Strukturelastizität, angrenzende Stahl- und Betonoberflächen „nahtlos“ (= fugenlos) zu beschichten und damit hochstrapazierfähige Oberflächen herzustellen.

  • Instandsetzung des Unterwasserschiffs und der Überwasseraußenhaut

    Beim Cunard – Kreuzfahrtschiff Queen Victoria wurde von uns das gesamte Unterwasserschiff sowie die Überwasseraußenhaut bis Bootsdeck vom 06.- 16.01.2015 instand gesetzt.

Korrosionsschutz

  • Brücke der BuGa Rathenow

    Die Bundesgartenschau in Rathenowschmückt sich mit einer geschwungenen Fußgängerbrücke. Hier haben wir die gesamte Stahlkonstruktion mit einer Korrosionsschutzbeschichtung versehen.  Die Beschichtung des Brückenbelages wurde abgedichtet. Und die Betonfundamente und Wiederlager wurden beschichtet.

  • Denkmalgeschützten Brücke: Sanierung

    Die Moorkanalbrücke an der Hamburger Veddel wurde nach 100 Jahren Betrieb vollständig saniert. Bauliche und statische Mängel an den Stahl-Fachwerkbögen wurden beseitigt. Termingerecht haben wir den historische Anstrich im Veddeler Pleite-Blau fertiggestellt.

  • Marinearsenal: Generalunternehmertätigkeit für die Grundinstandsetzung

    Wir koordinierten die Gewerke und führen selbst die Betoninstandsetzungs- und den Korrosionsschutz-arbeiten aus.
    Der Altanstrich war PAK-belastet. Daher wählten wir zur Entschichtung der Stahlbauteile das Abbeizverfahren und setzten alle dazugehörigen Schutzmaßnahmen um, bevor wir eine Neukonservierung vornahmen.

  • Korrosionsschutz mit Farbgestaltung

    In einem großen Aluminiumwerk führten wir in einem mehrjährigen Projekt Stahl- und Konservierunsarbeiten durch. Für die weithin sichtbaren Produktionsgebäude setzten wir das Farbdesign des Farbdesigners von Garnier um.

Betoninstandsetzung

  • Autobahnbrücke: Sanierung von Brückenpfeilern

    Die 80 m hohen Pfeiler der Brücke wurden auf 23.500 m² außen und 20.000 m² innen mit Spritzbeton bzw. Betonspachtelprodukten saniert. Den Zugang haben wir durch Fahrbühnen erreicht.

  • Sudhaus einer Brauerei: Betonsanierung

    Das Sudhaus und den Braukeller haben wir mit PU-Beton saniert. Dadurch ist eine Temperturbeständigkeit  bis 120 ℃ Nassbelastung bzw. 150 ℃ Trockenbelastung gegeben.

  • Tankerlöschbrücken: Betoninstandhaltungs- und Korrosionsschutzarbeiten

    Die besondere Herausforderung liegt hier beim Arbeiten in der Wasserwechselzone und in der Aggressivität des Salzwassers in Verbindung mit dem Küstenklima. Hierfür wurde ein Beschichtungssystem appliziert, das während einer Tide die erforderliche Schichtdicke garantiert und im Trocknungsverhalten die erforderlichen Eigenschaften aufweist.

  • Saale-Wehr-Tor: Instandsetzung

    Die alten Brückenpfeiler wurden mit Höchstdruck (2.500 bar) abgestrahlt und mit Spritzbeton und dem Einbau neuer Bewehrungsstähle saniert. Zur Wahrung des Naturschutzgebietes wurde die Brücke im Stück demontiert und mit dem Wehrtor nach Wilhelmshaven transportiert. Beides wurden im Stahlzentrum in Wilhelmshaven gestrahlt und fünffach beschichtet.

Oberflächenzentren

  • Bootsmotoren: salzwasserbeständiges Finish

    Fertige Motoren für Yachten und Sportboote bekommen bei uns zusätzliche, vor Korrosion schützende Lackschichten. Wegen der vielen verschiedenen verwendeten Konstruktionsmaterialen müssen erst verschiedene Teile wie Schläuche, Deckel etc.  sorgfältig abgedeckt werden, bevor die Grundierung und schließlich die endgültige Beschichtung erfolgt

  • Renovierung eines Museums-Starfighters

    Das 4 t schwere Flugzeug wurde in unserem Oberflächenzentrum grundiert, gespachtelt und mit einem haltbaren Lack für die dauerhafte Bewitterung an seinem Außenstandort „diensttauglich“ gemacht. Unser Team rekonstruierte Aufkleber, Schriftzüge und Wappen aus Originalfotos. „Im Dienst sah er nie so gut aus wie jetzt“ lobte hinterher die Museumsleitung.